Menümobile menu

Nachrichten zum Thema Trauer und Trost

Grabplatte, jemand legt einen Blumenstrauß nieder

18.11.2019 b_specht

Vom Friedhof zum Friedwald

Wenn sich das Leben ändert, wirkt sich das auch auf die Bestattungskultur aus. Dadurch, dass viele junge Menschen für einen Job aus ihrer Heimat wegziehen, möchten sie später von der Grabpflege entbunden werden. Prof. Dr. Reiner Sörries hatte in einem Vortrag über den Wandel der Bestattungskultur referiert.
Junge Hand hält die Hand einer älteren Frau

18.11.2019 epd

Letzte-Hilfe-Kurse vermitteln Grundwissen

Überall in Deutschland werden mittlerweile Letzte-Hilfe-Kurse angeboten. Die Idee: Ebenso wie bei der Ersten Hilfe könnte jeder auch Letzte Hilfe leisten. Denn am Lebensende geht es oft nur um wenige, einfache Dinge.

13.11.2019 b_specht

Vom Friedhof zum Friedwald

Von frühen Formen bis in die heutige Zeit: Theologe und Direktor des Museums für Sepulkralkultur in Kassel Prof. Dr. Reiner Sörries beleuchtete "Bestattungskultur im Wandel"
Friedhof

13.11.2019 red

Immer mehr Menschen werden anonym beerdigt

Wie können Verstorbene ohne Angehörige oder ohne finanzielle Rücklagen würdevoll beerdigt werden? Die Diakonie Hessen hat zusammen mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) ihre Handreichung „Abschied in Würde“ überarbeitet, erweitert und neu aufgelegt.
Frau lehnt ihren Kopf an die Schulter eines Mannes.

08.11.2019 pwb

trauervers.de: In drei Schritten zum passenden Bibelvers

Das neue Angebot „trauervers.de“ von evangelisch.de und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern möchte Trauernden und Tröstenden dabei helfen, Bibelverse zu finden, die zu ihnen und ihrer Situation passen.

05.11.2019 h_wiegers

„Ich bin ein Gast auf Erden... Vom Trauern und Trösten in Wort und Klang“

Propst Dr. Klaus-Volker Schütz, Dekanin Renate Weigel, Pfarrerin Silke Funk und Pfarrer Armin Himmighofen rückten in der Rundkirche von Oberneisen sehr facettenreich unterschiedliche Begegnungen mit dem Tod in den Focus ihrer Lesungen.

01.11.2019 red

Bestatter – Traumberuf für zwei Mittzwanziger (mit Video)

Wie ist das - tagtäglich mit Trauer konfrontiert zu sein und traurige Menschen um sich zu haben? Christina und Kevin sind Bestatterin und Bestatter – für sie ist das ein Traumberuf. Ihr Antrieb ist die Dankbarkeit der Angehörigen. Dennoch sind sie häufig mit starken Emotionen konfrontiert, denen sie sich stellen.

24.10.2019 vr

Aktion „Trauer mit mir“ gestartet

Die Evangelische Initiative holt den Umgang mit Tod, Trauer und Trost aus dem Schatten. Kirchenpräsident Jung betonte, dass es meistens sehr helfe, als Trauernder nicht allein zu sein. Menschen angesichts von Leid, Tod und Trauer zu begleiten, sei nach christlichem Verständnis „gelebte Nächstenliebe“.

24.10.2019 sto

Kann man an Trauer sterben?

Oma ist gerade gestorben und kurz danach stirbt Opa. Hat jemand, der einen geliebten Menschen verloren hat, ein höheres Sterberisiko?
Der ehemalige Pfarrer Wolfhard Düver will mit den Gedichten und kurzen Texten dem Tod eine lange Nase machen – und weiß zugleich, wie schmerzhaft und erschütternd jede Begegnung mit ihm sein kann

24.10.2019 evb

Mit Interview: Pfarrer schreibt Gedichte über Tod und Trauer

Mit Tod und Trauer musste sich der Pfarrer Wolfhard Düver während seiner Arbeit oft auseinandersetzen. Dann starben innerhalb von nur zehn Tagen seine beiden Eltern. Verarbeitet hat er diese Erfahrungen in dem Gedichtband „einsachtzig unter oben“.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top